Add mobile to receive additional rewards (optional)

Online Baccarat- Kein Download erforderlich

Liquid Gold Online Slot Screenshot

Online Baccarat im Golden Riviera  Casino bringt das klassische Tischspiel an die Stufe aller Spieler weltweit. Das Baccara Spiel ist eine Glücksspiel Kartenspiel das seine Herkunft in Frankreich hat und seitdem eines der beliebtesten Spiele in der Casino Welt ist. Das Ziel beim Baccarat im Golden Riviera Casino ist, den Wert von zwei oder drei Karten zu berechnen, um eine Hand zu bilden und damit eine Gesamtsumme von Neun oder den nächst möglichen Wert zu neun zu erreichen. Es gibt drei beliebte Vaianten des Spiels, die Punto Banco, Baccara Chemin de Fer und Baccarat Banque. Seit Einführung der online Version, ist die Beliebtheit des Spiels sogar exponentiell angestiegen.

Lernen Sie Baccarat Online zu spielen

Geschichte des Baccarat

Baccarat wurde im Mittelalter von einem italienischen Spieler Names Felix Falguierein entwickelt. Daraufhin wurde das erste Spiel des Baccarat mit einem Deck aus Tarotkarten gespielt. Später dann wurde das Spiel in Frankreich vorgestellt, wo sich die Version ähnlich der heutigen Spielart eingegliedert hat, bevor es dann in den Casinos von Las Vegas in den 50er Jahren vorgestellt wurde. Der Name „Baccarat“ ist von dem italienischen Wort baccarat abgeleitet und bedeutet übersetzt Null. Die Null bezieht sich auf die Karten Zehn, Bube und König, die im Spiel durchgehend mit Null bewertet werden.

Heutzutage hat sich das Baccarat Kartenspiel von einem ausschließlichem Highroller Spiel zu einem Spiel für jedermann offen zugänglich, auf Online Casino Seiten, entwickelt. Ungeachtet einiger Regeländerungen über die Jahre ist eines jedoch stets gleich geblieben - die Eleganz, die dieses Casino Spiel zu bieten hat.

Wie man Baccarat Online spiel

  • Die Runde startet indem die Spieler entweder darauf setzen, dass der Bänker oder sie selbst gewinnen. Die dritte Wettmöglichkeit ist das Ergebnis eines Unentschieden zwischen beiden.
  • Wenn beispielsweise ein Spieler auf die Bank gesetzt hat, aber die Hand dieses Spielers gewinnt, verliert der Spieler. Wenn jedoch der Spieler auf die Bank setzt, gewinnt er, auch wenn seine Augenanzahl der des Bänkers unterlegen ist.
  • Der Ausgang des Spiels hängt davon ab auf wen der Spieler setzt, um am Ende der Runde die stärkere Hand zu haben.
  • Sobald die Wetten gesetzt sind, werden jeweils zwei Karten und den Banker und die Spieler ausgegeben. Die Karten werden jede einzeln an jeden Spieler ausgegeben. Eine „Cut Card“, die die Karten teilt, wird 16 Karten vom Ende des Decks aus platziert.
  • Das Ziel von Baccara ist für jede Spieler, als sowohlauch für den Bänker, so nah wie möglich an eine Augenzahl von 9 heran zu kommen.

Die Spieler Hand

  • Zuerst wird die Hand des Spielers aufgelegt, dann die des Bänkers.
  • Der Spieler muss seine Karten mit einer Gesamtsumme zwischen Sechszehn und Neun halten
  • Der Spieler erhält weitere Karten, wenn die Augenzahl der ersten zwei Karten eine Summe von höchstens Fünf oder weniger aufweist.
  • Sollte die Gesamtsumme der Augenzahl der Hand des Spielers Acht oder Neun sein, nennt man das ein “Natural” und der Spieler hat automatisch gewonnen.
  • Wenn der Spieler und der Bänker dieselbe Augenzahl auf der Hand haben, wird ein Gleichstand gezogen.

Die Bänker Hand

  • Der Bänker wird seine Karten halten, sollten die ersten beiden eine Gesamtaugenzahl von Sieben, Acht oder Neun aufweisen.
  • Der Bänker nimmt eine weitere Karte, wenn die Augenzahl der Karten Null, Eins, Zwei oder Drei ergeben
  • Eine Ausnahme wird angewendet, wenn der Bänker eine Gesamtaugenzahl von Drei und der Spieler von Acht hat.
  • Abhängig von der gesamten Augenzahl des Spielers, kann der Bänker seine Hand mit bis zu Vier, Fünf oder Sechs Karten aufstocken.
  • Der Bänker wird den Spieler mit :
  • einer Vier schlagen, wenn dieser eine Gesamtaugenzahl zwischen Zwei und Sieben hat.
  • einer Fünf schlagen, wenn dieser eine Gesamtaugenzahl zwischen Vier und Sieben hat.
  • einer Sechs schlagen, wenn dieser eine Gesamtaugenzahl von Sechs und Sieben hat.

Baccarat Kartenwerte

  • Karten mit einem Wert zwischen 2 und 9 werden mit der angezeigten Augenzahl angerechnet
  • Zehner Karten und Bube, Dame, König werden mit Null angerechnet.
  • Asse werden mit einem Punkt angerechnet.

Baccarat Spielregeln

  • Online Baccarat wird mit entweder einem Sechser-Deck oder Achter-Deck gespielt, je nachdem welche Variante angewendet wird.
  • Bei jeder Hand, die doppelte Werte erhält, fällt die linke Ziffer weg. Zum Bespiel: Wenn die Hand 16 aufzeigt, wird diese als 6 gezählt. Wenn die Hand 24 aufzeigt, wird diese als 4 gewertet.
  • Spieler müssen auf die Hand wetten, die ihrer Meinung nach die höchste Augenzahl hat. Wetten können entweder auf den Banker, den Spieler oder Gleichstand platziert werden.
  • Das Ziel ist es eine Hand zu halten, die am nächsten an einer Augenzahl von 9 dran ist. Der Wert einer Hand ergibt sich aus der Summe der einzelnen Karten, die ausgegeben wurden.

Baccarat Spielstrategie

Online Baccarat bietet seinen Spielern nur begrenzte Möglichkeiten das Ergebnis des Spiels zu beeinflussen. Doch ist es ratsam für Online Spieler eine starke Strategie zu entwickeln, die auf den Spielausgang gerichtet ist und dementsprechend die Intensität der Wetten anzupassen. Das bedeutet, dass ein Spieler die Möglichkeit maximieren sollte, wenn er am Gewinnen ist und zu minimieren, wenn er am verlieren ist. 

Der Baccarat Tisch

Beim Online Baccarat ist der Tisch gleich ausgestattet, wie bei einer Spielbank oder einem Casino Vorort. Der Tisch ist in zwei Enden geteilt. An je einem Ende wird der Dealer platziert und beide werden sich um  ihre Seite der Tischhälfte kümmern. Auf der gegenüberliegenden Seite wo der Dealers seht, wird der Tisch als „Banker” und „Spieler“ markiert. Dort wird der „Caller“ stehen und Platzkarten auf die Etiketten machen. Beim Baccarat ist die Nummer Dreizehn aus Gründen von Aberglaube ausgeschlossen.

Baccarat Begriffe

  • Baccarat: Baccarat bedeutet Null. Wenn der Spieler oder Bänker eine gesamte Augenzahl von Null hat, wird dieses als „Baccarat” bezeichnet.
  • Banker: Eine der drei Wettmöglichkeiten bei einem Standard Baccarat .
  • Dealer: Der Dealer (Kartengeber) ist die Person, die dafür zuständig ist die Karten zu geben. Doch beim Online Baccara wird an einem großen Tisch gespielt und somit kann die Position des Kartengebers auch von einem Spieler besetzt werden. 
  • Natural: Eine Augenzahl von Acht oder Neun, der ersten beiden gespielten Karten.
  • Spieler: Ein Spieler ist eine der drei möglichen Wetteinsätze. Diese Wetten zahlen in einem Verhältnis von 1:1 aus und haben einen Vorteil von ca. 1%. Der Spieler ist immer gegenüber dem Bänker platziert.
  • Run: Eine Nebenwette, die Spielern die Möglichkeit bietet auf eine Serie von Händen zu wetten.
  • Tie: Eine weitere Option eine Wette beim Baccarat Spiel zu platzieren. Die Tie (Gleichstand) Wette hat die die höchste Auszahlrate, mit einem Verhältnis von 8:9, und somit auch den höchsten Hausvorteil von eben unter 15%.

Andere Tischspiele erhältlich bei Golden Riviera Casino:

Einzahlen
DE
EN
CA
DE
FRANCAIS
00:20